Xandria – Fire & Ashes

Nach dem erfolgreichen Meisterwerk „Sacrificium“ und der Feuertaufe der charismatischen Frontfrau Dianne van Giersbergen, steigt die kommende EP„ Fire & Ashes“ erneut wie Phönix aus der Asche.

Fire-Ashes

Photo Credit: Tim Tronckoe

Mit der geballten Ladung symphonischer Härte werden neben drei brandneuen Songs auch die größten Hits der Bandgeschichte, “Ravenheart” (Ravenheart, 2004) und “Now & Forever” (India, 2005), neu aufgenommen und zeigen XANDRIA bombastischer und epischer als je zuvor! Mit atemberaubender Stimme, emotionalen, fesselnden Arrangements und packender Dynamik werden zudem herausragende Coverversionen von “Don‘t Say A Word” (Sonata Arctica) und„ I would do anything for love (but I won’t do that)“ (Meat Loaf) als symphonisches Spektakel perfekt in Szene gesetzt.

Erscheinungstermin: 31.07.2015

Weiterlesen →

BEYOND THE BLACK – Wenn es derzeit einen Newcomer gibt, der so gepusht wird, dann müssen mehrere Faktoren eine Rolle spielen, die hier stichpunktartig aufgeführt werden:
Story: Die Wacken-Macher hören zufällig ein Demo der Band und finden dieses so gut, dass dies der Band einen Auftritt in Wacken beschert.
Produktionsfirma: Das mehrfach Echo-Prämierte Elephant Music Team um die Personen von Hardy Krech und Mark Nissen (Kissin‘ Dynamite, Santiano) sowie dem Produktionsteam um Sascha Paeth (unter anderem Avantasia, Epica) nehmen sich der Band an.

Beyond The Black

 

Weiterlesen →

Man merkt BANANE METALIK aus Frankreich an, dass sie mit Spass an die Sache, die von Ihnen Gore’n’Roll getauft wurde, herangehen.
Man nehme Rockabillysound gemischt mit etwas Punkeinflüssen würze den Mix mit Horrortexten und stecke das Ganze in eine Bühnenshow zwischen Lordi und Alice Cooper.
Klingt etwas nach den Horrorpops – nur härter, in männlicher Stimmlage und mit französischen Texten.
 Banane Matalik 720

 

Weiterlesen →