California Heavy/Power Metal

Hellscream – Hate Machine

Zur Hölle mit all dem Crap. Schreie rufen. Die Hölle darf warten. „Hellscream“ lauern auf Euch, sind bereit und wollen mit Echt-Stahl begeistern.

Das neue Album erscheint am 26. Juli bei Pure Steel Records auf CD und als limitierte Vinyl Edition von 300 schwarzen Exemplaren mit Insert.

„Hellscream“ ist die unheilige Metal-Allianz des Gitarristen David „Conan“ Garcia (CAGE \ THE THREE TREMORS) & Sänger Norman Skinner (IMAGIKA \ NIVIANE \ SKINNER).

Garcia ist Mitbegründer der international anerkannten Heavy Metal-Legende CAGE aus San Diego, Kalifornien, die bis heute 7 von Kritikern hochgelobte Studioalben veröffentlicht haben, darunter ihre krönenden Meisterwerke „Darker Than Black“ und „Hell Destroyer“ ”.

Norman Skinner ist als Sänger von IMAGIKA, NIVIANE und seiner eigene Soloband SKINNER bekannt. Mit insgesamt dreizehn Albumveröffentlichungen, unzähligen Shows und Tourneen hat sich der Veteran als eine Macht etabliert, mit der man in der Metal-Welt rechnen muss.

Skinner wird von Pressevertretern und Metal-Fans als „The Metal Chameleon“ bezeichnet, verfügt über ein sehr breites Spektrum und verwendet es in einem einzigartigen Stil, der mühelos die Grenze zwischen dem Schönen und Brutalen überwindet.

Das Duo brachte 2013 ihr Debütalbum „Made Immortal“ bei Dead Inside Records heraus und ist nun mit aller Macht zurückgekehrt, um das Nachfolge-Album „Hate Machine“ 2019 über Pure Steel Records  zu veröffentlichen!

Abgerundet wird die Bandbesetzung mit Bassist Alex Pickard, Gitarrist Casey Trask und Schlagzeuger Sean Elg.

Sänger Norman Skinner erklärte kürzlich:

„Das Schreiben für unser erstes Album ‚Made Immortal‘ ist ziemlich schnell zusammengekommen, hat aber leider nie die richtige Veröffentlichung bekommen, die wir beide für verdient hielten. Trotzdem war das Album bei Fans und im Internetradio sehr beliebt.

Jede Rezension war extrem. Das war so positiv, dass die Fans uns immer wieder fragten, wann das nächste Album erscheinen würde.

Dave und ich hatten über das 1. Album hinaus keine wirklichen Pläne besprochen und wir waren beide sehr beschäftigt mit unseren eigenen Projekten und Tourneen.

Endlich hatten wir die Diskussion und beschlossen, ein weiteres Album zu machen, um ein echtes Label zu bekommen, und glauben, dass Pure Steel Records  dieser Veröffentlichung zu einer echten Promotion verhelfen werden.

“Hate Machine” entspricht sehr unserem ersten Album, aber die Songs sind schneller und härter. Wir glauben, dass diejenigen, die das Album „Made Immortal“ mochten, dieses Album lieben werden und hoffen, dass wir auch viele neue Fans gewinnen werden.

Wir freuen uns auf eine weitere großartige Veröffentlichung von Pure Steel Records für Euch alle“.

Die Fakten:

Sänger Norman Skinner und Gitarrist Dave Garcia wollen mit ihrem zweiten Longplayer Freunde des wahren Heavy Metal zu Freudentänzen verführen.

Auf „Hate Machine“ zelebrieren sie US Metal wie wir ihn seit den Neunzigerjahren kennen: kraftvoll und filigran.

Die Hölle jubelt, so wie sie seit CAGE, ASKA und ICED EARTH nicht mehr gebrodelt hat. HELLSCREAM sind der neueste Schrei, der Schrei, dem nie die Luft ausgeht.

Tracklist:
1. There Will Be Blood
2. Firestarter
3. Weight Of The World
4. Oubliette
5. Zero Recall
6. Slaves Of The Sand
7. Hate Machine
8. Another Angel Down
9. Payback!
10. Blood Rite
11. Wake The Demon
12. Generation Kill
Total Playing Time: 48:48 min

Line-Up:
Norman Skinner – vocals
David Garcia – guitars
Alex Pickard – bass
Casey Trask – guitars
Sean Elg – drums

RockLiveRadio bedankt sich bei

 

Facebook
Homepage
Twitter
Instagram
Spotify
Youtube

Hier bist Du der Star !

So wie Dir der Artikel gefallen hat, kannst Du jetzt entsprechend Sternchen vergeben.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Bisher keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>