Constantine – 2. Solo-Album

Constantine – Aftermath

Nach fast siebenjähriger Abwesenheit veröffentlicht CONSTANTINE aus Athen, Griechenland, am 31. Mai 2019 sein bisher vielversprechendstes Werk, sein zweites Soloalbum „Aftermath“. „Aftermath“ wird am 31. Mai 2019 über Rockshots Records veröffentlicht.

”Aftermath” selbst ist ein modernes Metal-Meisterwerk mit CONSTANTINE, das seine souligsten, technischsten, inspiriertesten Performances und Kompositionen in Zusammenarbeit mit einigen der bekanntesten Sänger der Metal- und Rockwelt liefert.

Wie beispielsweise: Ralf Scheepers (Primal Fear), Bjorn „Speed“ Strid (Soilwork), Schmier (Destruction), Apollo Papathanasio (Spiritual Beggars, ex-Firewind) und Chris Clancy (Wearing Scars).

Mit einer Vielzahl von Einflüssen verspricht diese Veröffentlichung, Genregrenzen und Push-Limits in Frage zu stellen.

„Das neue Album ist in seiner Gesamtheit eine Sammlung von Songs, die das gesamte Spektrum des Heavy-Metal-Genres abdecken und auch die besten Elemente des modernen und klassischen Metal / Rock kombinieren.
Ich denke, dass es ein Album ist, das jedem, der sich für dieses Musikgenre interessiert, ein Hörvergnügen bereiten wird.“

CONSTANTINE ist zuversichtlich, dass seine Arbeit bei Fans auf der ganzen Welt große Resonanz finden wird:
„Eigentlich bin ich sehr gespannt und um ehrlich zu sein, kann ich meine Vorfreude nicht verbergen, die neue Musik mit den Fans zu teilen.
Ich bin auch sehr zuversichtlich, wie die Fans es aufnehmen werden, da das Album selbst nicht nur einige brillante Gitarrenarbeiten enthält, sondern auch phänomenale Auftritte der Sänger, die an den Songs beteiligt sind.“

Steckbrief Constantine:

Constantine ist in Athen geboren und aufgewachsen. Im Alter von 12 Jahren begann er, Gitarre zu lernen, indem er Songs aus seiner Plattensammlung seiner Lieblingsbands wie Iron Maiden, Metallica, Slayer, Megadeth, Judas Priest und Exodus kopierte.

Als junger Teenager begann er, mehr über sein Studium und seine Herangehensweise an die Gitarre zu lernen, indem er sich von Gitarrenhelden wie Joe Satriani, Steve Vai, Yngwie Malmsteen, Marty Friedman, Michael Romeo und Zakk Wylde beeinflussen ließ.

Constantines Spiel hat sich im Laufe der Jahre weiterentwickelt und reicht von schreddernden Riffs bis hin zu hochfliegenden Soli mit einprägsamen melodischen Zwillingsgitarrenharmonien, flüssig klopfenden Arpeggio-Linien, breitem Vibrato und melodischer Pentatonik.

Trotz der Jugend seines Alters hatten Zeit und Arbeit bewiesen, dass Constantines Flexibilität zweifellos sowohl in Performances als auch in Kompositionen in verschiedenen Genres / Musikstilen besteht.

Konstantins Bemühungen im Laufe der Jahre haben viele Formen angenommen, darunter Nightrage (2007), Descending (2008-2012), Mystic Prophecy (2008-2012), Nightfall (2010-2013) und Primal Fear (2012). Sein erstes Soloalbum „Shredcore“ erschien im Jahr 2010 und das Nachfolgealbum „Aftermath“ erscheint im Mai 2019.

Tracklist:
1. Bushido (Instrumental)
2. Hellfire Club – (feat. Bjorn ”Speed” Strid)
3. Press on Regardless – (feat. Ralf Scheepers)
4. Another Day  (feat. Apollo Papathanasio)
5. Holding on ’til the end (feat. Chris Clancy)
6. Deliver Us (feat. Apollo Papathanasio)
7. Elegy (feat. Bill Manthos)
8. War and Pain – (feat. Schmier)

Line-Up:
Constantine – All Guitars, Production, Arrangement
Bill Manthos – Bass, Keys, Production, Lead Vocals (on “Elegy)
Guest Performances:
– Ralf Scheepers (Primal Fear – Lead Vocals on “Press on Regardless“
– Bjorn “Speed“ Strid (Soilwork) -Lead Vocals on “Hellfire Club‘
– Schmier (Destruction) – Lead Vocals on “War & Pain“
– Apollo Papathanasio (Spiritual Beggars, ex- Firewind)- Lead Vocals on “Another Day & “Deliver Us“
– Chris Clancy (Wearing Scars, Mutiny Within) – Lead Vocals on “Holding on ‚til the End“

RockLiveRadio bedankt sich bei

Facebook
Twitter
Instagram

Hier bist Du der Star !

So wie Dir der Artikel gefallen hat, kannst Du jetzt entsprechend Sternchen vergeben.

Bisher keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>