Die neue CD von Diviner – Realms of Time erscheint am 7. Juni 2019 1

Diviner – Realms of Time

Soviel vorab: . “Realms of Time” wird keinen Heavy- und Power Metal-Fan enttäuschen!

 

DIVINER sind eine griechische Heavy/ Power Metal-Band, die im Sommer 2011 von den langjährigen Freunden Yiannis Papanikolaou (Vocals) und Thimios Krikos (Gitarre) gegründet wurde. Die beiden Musiker gehörten im Jahr 1995 auch zu den Gründungsmitgliedern der bekannten griechischen Heavy/Power Metal-Band InnerWish und spielten auf dem Album „Waiting For The Dawn“ (1998), auf das jedoch eine lange Pause folgte.
Ihre neue Vision mit DIVINER bestand darin, mit Stolz und Power zeitlosen Metal mit intensiven, tiefergehenden, dunklen und melodischen Ansprüchen zu spielen. George Maroulees (Gitarre), Herc Booze (Bass) und Fragiskos Samoilis (Drums) stießen zur Band hinzu, und ein Plattenvertrag mit dem schwedischen Label Ulterium Records wurde unterschrieben.
Das Debüt „Fallen Empires“ erschien im November 2015 und erzielte sehr gutes Feedback aus der ganzen Welt. In der Folgezeit spielte der Fünfer viele Konzerte und große Festivals in Griechenland sowie auch in Deutschland, den Niederlanden und der Schweiz. DIVINER konnten so ihren Status als energetische Liveband und eine starke Anhängerschaft etablieren. Im Jahr 2017 verließ Thimios Krikos die Band und wurde durch Kostas Fitos ersetzt.
Die Griechen begaben sich im Sommer 2018 in die Devasoundz Studios von Produzent Fotis Benardo in Athen und nahmen dort ihr Zweitwerk „Realm Of Time“ auf. Dieses Mal entschieden sie, ihren musikalischen Horizont zu erweitern und neue Elemente (Texte, Riffs und Atmosphäre) hinzuzufügen, um ihr Songwriting noch interessanter und besser zu machen. Das Resultat zeigt die Weiterentwicklung der Gruppe im Vergleich zum Debüt auf. “Realms of Time” wird keinen Heavy- und Power Metal-Fan enttäuschen!

 

Diviner line-up:
Yiannis Papanikolaou – Vocals
George Maroulees – Guitar
Kostas Fitos – Guitar
Herc Booze – Bass
Fragiskos Samoilis – Drums

 

Diviner discography:
2019: Realms of Time (Ulterium Records)
2015: Fallen Empires (Ulterium Records)
Engineered and mixed by Fotis Benardo (ex. Septic Flesh)
Produced by Fotis Benardo and Diviner
Mastered by Henrik Udd (Powerwolf, Hammerfall, Myrath)
Artwork by Jan Yrlund (Battle Beast, Apocalyptica, Korpiklaani)
Label info
Ulterium Records

 

Links:

Diviner Facebook

Homepage Diviner

Ulterium Records

GerMusica

Hier bist Du der Star !

So wie Dir der Artikel gefallen hat, kannst Du jetzt entsprechend Sternchen vergeben.

1 Kommentar

  • RLR Hotte

    Von mir die vollen 5 Sterne mit absoluter Kaufempfehlung. Das gesamte Album ist einfach nur genial. Geht ab wie Schmitts Katze 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>