Epic Symphonic Metal aus Belgien

Cathubodua – Continuum

Cathubodua haben sich Zeit gelassen, ihr Debütalbum zu schreiben, aufzunehmen und zu produzieren, um sicherzustellen, dass es noch größer und epischer klingt.

Das Ergebnis erscheint am 25. Oktober 2019 bei Massacre Records und ist erhältlich als CD Digipak sowie digital als Download & Stream.

Continuum ist ein Konzeptalbum, das viele Emotionen berührt – daher mussten das Songwriting, die Orchestrierungen und die Texte genau den Gefühlen entsprechen, die Cathubodua vermitteln wollen.

Das Album enthält tiefere Ebenen, bezieht sich auf frühere Songs sowie sogar die erste EP der Band und erzählt eine Geschichte, jedoch nicht nur über einen Helden, sondern auch über die Band selbst.

Ein Mann wacht in einer Höhle auf. Ihn umgibt totale Finsternis, bis er der Höhle entkommt und ein goldenes Schwert findet. Er interpretiert das als göttliches Zeichen und macht sich auf die Suche nach Monstern und Herausforderungen – dies ist der heldenhafte Beginn von „Continuum“.

Als er jedoch weiterreist, merkt er, dass Kreaturen, Dorfbewohner und Passanten ihm nicht zwingend wohlgesonnen sind und es kommen Zweifel in ihm auf. Er wird gejagt, bis er einen sicheren Hafen erreicht und beginnt, seine Handlungen zu überdenken. Anstelle von Erlösung findet er jedoch Chaos und Unsicherheit. Er ist angetrieben von dem Wunsch, die treibende Kraft zu finden, die das goldene Schwert in seine Hände gelegt hat, steht sich aber nur selbst gegenüber.

In dem Moment, als er seine Bürde loslässt, erhascht er einen flüchtigen Blick der Heimat, unserer Welt, wo er in Folge eines Unfalls verstarb. Dann wacht ein Mann in einer Höhle auf…

Das Debütalbum ist hier erhältlich als CD Digipak sowie digital als Download und Stream.
Aufgenommen und gemischt wurde es von Yarne Heylen und Bert Vervoort im Project Zero Studio. Gemastert von Ferry Duijsens.

Tracklist:
01. Dawn
02. Abyss
03. Hero Of Ages
04. Hydra
05. The Tempest
06. The Fire
07. My Way To Glory
08. The Chasing Horde
09. A Treacherous Maze
10. Legends
11. Nightfall
12. A Tale Of Redemption
13. Deified
14. Apotheosis
15. Dusk
59:13 Minuten

Line-Up für das Album:
Sara Vanderheyden – Vocals
Kenny Callebaut – Rhythm Guitar
Kyron Vannuffelen – Lead Guitar
Peter Thielemans – Bass
Katrien Van den Hurk – Violin & Symphonies
Vincent Verstrepen – Drums
Gastvocals von Adam Denlinger (MaYaN) auf „Apotheosis“, Simon Duson (Carnation) auf „A  Treacherous Maze“ und Jelle Van Loo (Innervate) auf „Deified“; Drehorgel von Sabrina Gelin (Ithilien, La Maisnie Hellequin) auf „The Fire“ und „Apotheosis“.

Line-Up Live:
Sara Vanderheyden – Vocals
Kenny Callebaut – Rhythm Guitar
Kyron Vannuffelen – Lead Guitar
Peter Thielemans – Bass
Arvid Vermote – Violin
Ricardo Lievano Flores – Drums

Konzerttermine:
31.08.2019 NL Breskens – Centrum Qi (Fantasea Happening)
12.10.2019 NL Hilvarenbeek – The Box (FemMe – Female Metal Event)
26.10.2019 BE Aarschot – JC De Klinker (Record Release Show)

RockLiveRadio bedankt sich bei

 

Homepage
Facebook
Instagram
Youtube
Spotify

Hier bist Du der Star !

So wie Dir der Artikel gefallen hat, kannst Du jetzt entsprechend Sternchen vergeben.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (11 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Bisher keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>