Griff nach den Sternen

Black Knight – Road To Victory

Was haben BLACK KNIGHT im Studio Feines ausgeheckt? Ihr dritter Longplayer strotzt nur so vor klassischem Heavy Metal. Das neue Album erscheint auf CD am 26. Juni 2020 via Pure Steel Records. Der Vorverkauf beginnt am 12. Juni 2020.

Black Knight wurde 1981 gegründet (bis 1982 unter dem Namen „Capture“) und ist seit mehr als 35 Jahren eine treibende Kraft in der niederländischen Metalszene. Nach der Veröffentlichung von zwei Demos in den 80ern und frühen 90ern erschien 1998 das lang erwartete erste Album der Band auf Aeon Records mit dem Titel „Tales From the Darkside“.

Nach der Veröffentlichung des Albums ging Black Knight auf Tournee, einschließlich Shows in den Benelux-Ländern, in Deutschland und in Bulgarien, bis ihr zweites Album „The Beast Inside“ im Jahr 2007 veröffentlicht wurde.

Im Laufe der Jahre hatte Black Knight viele personelle Veränderungen, aber Schlagzeuger und Gründungsmitglied Rudo Plooy war ein konstanter Faktor. Seit 2017 arbeitet die Band an einem dritten Album in voller Länge mit dem Sänger David Marcelis, den Gitarristen Machiel Kommer und Ruben Raadschelders sowie dem Bassisten Ron Heikens.

Die Band hat sich mit dem Produzenten Gertjan Vis (Gitarren 1996-2000, 2012-2016) zusammengetan, um das Album im Laufe des Jahres 2019 aufzunehmen und zu mischen.

Mit dem Album, das bereit ist, auf die Straße zu gehen, plant die Band, den Heavy-Metal-Glauben in alle Ecken der Welt zu bringen. Aus logistischen Gründen mussten Machiel Kommer und die Band getrennte Wege gehen, aber zum Glück war Gertjan Vis bereit, in die Gruppe einzusteigen.

Black Knight ist schärfer und schneller als je zuvor und holt Sie ab!

BLACK KNIGHT greifen zum wiederholten Male nach den Sternen. Dabei sollte der aktuelle Bandabschnitt erfolgreicher als die vorhergehenden Phasen mit ihren jeweiligen Bravourstücken werden. Die 1981 gegründete Formation aus Amsterdam startet nämlich in diesem Jahr ihr großes Comeback. Nach zwei Demos in den Achtzigern und einem Anfang der Neunzigerjahre schloss das Klassiker-Debüt ´Tales From The Darkside´ (1999) und dessen Nachfolger ´The Beast Inside´ (2007) eine glorreiche Bandphase ab. Jetzt ist das verbliebene Urmitglied, Schlagzeuger Rudo Plooy, mit einer neuen Mannschaft und einem neuen Longplayer namens ´Road To Victory´ zurückgekehrt. Gitarrist Gert Jan Vis (3RD MACHINE) war bereits in den Neunzigern dabei und Bassist Ron Heikens (PROFOUND) ist ebenfalls seit einigen Jahren bei der Band. Gitarrist Ruben Raadschelders und Sänger David Marcelis (LORD VOLTURE, THORIUM) kamen 2017 zur Band.

Und was haben BLACK KNIGHT im Studio Feines ausgeheckt? Ihr dritter Longplayer strotzt nur so vor klassischem Heavy Metal. Ein Gitarrendoppel, das seine Urinstinkte in melodischen Läufen auslebt, und ein Sänger, der sich kraftvoll in mittleren als auch hohen Tonlagen bewegt. ´Road To Victory´ klingt dermaßen stilecht als hätte es die letzten drei Dekaden seit den Achtzigerjahren nicht gegeben.

„Road To Victory“ wird über PURE STEEL RECORDS veröffentlicht. Das Album wurde von Gertjan Vis im Captain Hook Studio und in den Flying Fish Studios in den Niederlanden aufgenommen und gemischt. Das Album wurde von Jacob Hansen in den Hansen Studios (Dänemark) gemastert. Das Coverartwork ist von Mai Isualart und die Bandfotografien von Cindy van Stralendorff.

Tracklist:
1. Road To Victory
2. Legend
3. Pendragon
4. Thousand Faces
5. My Beautiful Daughters
6. Crossing The Rubicon
7. Primal Power
8. The One To Blame (Originally released on the “I’m The One To Blame” cassette demo in 1986. Re-arranged and re-recorded for this album.)
Total Playing Time: 44:10 min

Line-Up:
David Marcelis – lead & backing vocals
Ruben Raadschelders – lead & rhythm guitars
Gertjan Vis – lead & rhythm guitars
Ron Heikens – bass guitar
Rudo Plooy – drums

Special guest:
Machiel Kommer – lead & rhythm guitars
Anneleen Olbrechts – backing vocals
Dana Raadschelders – backing vocals

RockLiveRadio bedankt sich bei

Homepage
Facebook

Hier bist Du der Star !

So wie Dir der Artikel gefallen hat, kannst Du jetzt entsprechend Sternchen vergeben.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (19 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Bisher keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>