Hardrock aus Schweden

The Hawkins – Silence Is A Bomb

Diese junge, energiegeladene Hardrock-Band aus Arboga, Schweden, hat sich von den 60ern und 70ern inspirieren lassen und eine einzigartige Mischung geschaffen, bei der die technische Geschicklichkeit die Songs und Melodien nie überschattet.

Ihr 2. Album „Silence Is A Bomb“ erscheint am 4. September 2020 bei The Sign Records als CD Digipack, Digital und Vinyl.

Die Songs auf dem Debütalbum „Ain’t Rock n Roll“, das am 6. Oktober 2017 bei Gain / Sony Music veröffentlicht wurde, bestätigten ihre Position als eine der aufstrebenden schwedischen Hardrock-Bands. Die erste Single – die antirassistische Hymne – „Fuck You All I’m Outta Here“ wurde am 12. Mai veröffentlicht, gefolgt von „Rat Race“, „Shaking Ground“ und „Perfect Son“. Das Album wurde von Rockmagazinen in ganz Europa gelobt und 2018 liegt der Schwerpunkt auf dem Spielen im Ausland.

Sie klingen wie eine Wurst auf Speed, da sie wie ein Rudel schöner Maja-Vögel singen. Die Kontraste zwischen den tiefdunklen Texte und die fröhliche Energie, ist wohl das, was THE HAWKINS am hellsten leuchten lässt.

Ein weiteres Element, das die HAWKINS wirklich Ihre Kunstfertigkeit zeigt sich in den kleinen, aber bedeutungsvollen Details:
Subtile Umgebungsatmosphären und musikalische Themen überall in ihrer Musik, wie einfallsreiche Gesangsmelodien, geschmeidige Gitarrenparts und groovige rhythmische Signaturen.

Während der ersten vier Jahre hielten THE HAWKINS den Ball am Rollen, indem sie EPs und Singles veröffentlichten, während sie ständig unterwegs waren, Sie spielen alles, von kleinen Auftritten an Veranstaltungsorten bis hin zu einigen der größten Festivals in Skandinavien, darunter das Sweden Rock Festival, Metallsvenskan und Frieden & Liebe.

Sie beendeten das Jahr 2016 mit einem großen Knall, indem sie nach Russland flogen, um Pop/Punk zu unterstützen.

THE HAWKINS Debütalbum „Ain’t Rock N Roll“ (erschienen bei GAIN/Sony Music) eroberte die Welt mit einem grandiosen Knall in Oktober 2017. Das Album enthielt die Single „Fuck You All I’m Outta Here“, ein kraftvoller Song mit einer starken antifaschistischen Botschaft, die in der schwedischen Rockszene schnell an Dynamik gewann und die Rolle der Band als eine der vielversprechendsten Bands im Land.

Um an die erfolgreiche Veröffentlichung ihres Debüts anzuknüpfen, begannen THE HAWKINS das Jahr 2018 mit einem 22-tägigen Tournee durch Europa mit der schwedischen Band Corroded.

Sie haben die Bühne in Deutschland, Dänemark, Frankreich, Österreich und der Schweiz gerockt.Seitdem haben THE HAWKINS weiter gerockt und gerollt, Singles veröffentlicht – mit kaputten Van-Zwischenfällen in der die überwältigende Sommerhitze Osteuropa – , unzähligen Auftritten und Tourneen in und außerhalb ihres Heimatlandes absolvierten, und die sogar ihr eigenes Bier brauen – das frische IPA einfach mit dem Titel „Fickt euch alle, ich trinke Bier“.

Im März gab die Band bekannt, dass sie bei The Sign Records unterschrieben haben.

Sie kündigten gleichzeitig an, dass ihr zweites Album mit den Titel „Silence Is A Bomb“ trägt und am 4.September 2020 auf den Markt kommt.

Tracklist:
01. Silence is a Bomb (1:04)
02. Roomer (1:57)
03. Hilow (4:45)
04. Stones (2:32)
05. Mynah (4:08)
06. Minuette (1:01)
07. Cut Moon Bleeds (5:00)
08. Libertine (3:24)
09. Stranger in the Next Room (3:21)
10. Black Gold (2:36)
11. Fisherman Blues (5:13)
12. All My Birds Are Dead (4:53)

Line-Up:
Johannes Carlsson : Guitars/Lead vocals
Mikael Thunborg : Guitars/Backing vocals
Martin Larsson : Bass/Backing vocals
Albin Gril l: Drums/Backing vocals

RockLiveRadio bedankt sich bei

Facebook
Instagram
Bandcamp
Youtube

Hier bist Du der Star !

So wie Dir der Artikel gefallen hat, kannst Du jetzt entsprechend Sternchen vergeben.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (15 votes, average: 4,93 out of 5)
Loading...

Bisher keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>