Melodic Metal aus Kiev

Ignea – The Realms of Fire and Death

IGNEA ist eine ukrainische Melodic Metal-Band mit einem modernen Sound, die schwere Riffs mit symphonischen, elektronischen und Folk-Elementen mischt, die ein kraftvolles OST-ähnliches Erlebnis schaffen.
Die Ausgabe ihres neuen Albums „The Realms of Fire and Death“, das am 3. Juli 2020 über Kadabra Music veröffentlicht wird, ist exklusiv für den physischen Vertrieb bestimmt. Die CD wird als 4-Panel-Digipak erhältlich sein und von Plastic Head in Großbritannien / Europa, Season of Mist (Frankreich) und Rock Inc. (BeNeLux) vertrieben

IGNEA bleibt der melodischen Essenz ihrer Musik treu und verleiht ihr einen Hauch von Brutalität, indem sie gelegentlich extreme Vocals, Breakdowns und Blast Beats einbezieht.

Konzeptalbum

„The Realms of Fire and Death“ ist ein Konzeptalbum mit einem starken Geschichtenerzählen, Metaphern und Symbolen. Es ist in drei Hauptteile unterteilt, die jeweils aus 3 Liedern bestehen. Jeder Teil beschreibt eine eigene Geschichte, in der die Themen Feuer und Tod aus verschiedenen Perspektiven behandelt werden.

Musikalisch ist „The Realms of Fire and Death“ ein modern klingendes Metal-Album, das die Dynamik aufweist, von leichteren zu brutaleren Parts zu wechseln und dennoch die melodische Seite zu bewahren.

Verschiedene Synthesizer und elektronische Sounds

Während die Band früher auf eine symphonische Richtung hinarbeitete, wird die melodische Seite des neuen Albums durch verschiedene Synthesizer und elektronische Sounds ausgeführt. Zum ersten Mal schuf IGNEA ein Lied Чорне Полум’я (Chorne Polumia) in ihrer Muttersprache Ukrainisch. Auf Deutsch: Schwarze Flamme.

Auf dem Album kommt dieses Lied auch mit einer englischen Version als Bonus. Neben den Originaltiteln enthält das Album auch ein Cover für Í Tokuni des färöischen Singer-Songwriters Eivør.

Die exklusive Ausgabe von „The Realms of Fire and Death“ jetzt auf Bandcamp vorbestellen: Kadabra Music.

Auch als Vinyl erhältlich bei Rockmark

Sängerin Helle Bogdanova kommentiert die Partnerschaft der Band mit Kadabra Music wie folgt:

„Als reine DIY-Band freuen wir uns darauf, unsere ersten Schritte in Richtung physische Verteilung zu machen. Diese neue Phase beginnt mit der richtigen Aufzeichnung und den richtigen Partnern.
,The Realms of Fire and Death‘ ist die beste Musik, die wir bisher geschaffen haben. Sie ist für IGNEA sehr gut durchdacht und ausgereift .

Wir haben auch herzliche Gefühle gegenüber Portugal. Metal Hammer Portugal hat uns immer mit ihren Bewertungen unterstützt, selbst in den Tagen, als sie unter der Marke Ultraje standen.
Das Vagos Metal Fest war eines unserer Top-Festivals überhaupt.

Und jetzt haben wir Kadabra Music als unsere physischen Vertriebspartner, die uns helfen werden, die Schallplatte in die Regale der europäischen Online- und Offline-Musikgeschäfte zu bringen.

Auf eine fruchtbare Zusammenarbeit!“

Tracklist:
01 Queen Dies
02 Чорне полум’я (Chorne Polumia)
03 Out of My Head
04 Í tokuni (Eivør cover)
05 Too Late to Be Born
06 What For
07 Gods of Fire
08 Jinnslammer
09 Disenchantment
10 Black Flame (Bonus Track)

Line-Up:
Helle Bogdanova — clean & extreme vocals, lyrics
Evgeny Zhytnyuk — keyboards, extreme vocals
Xander Kamyshin — bass
Dmitriy Vinnichenko — guitars
Ivan Kholmogorov — drums

RockLiveRadio bedankt sich bei

Homepage
Facebook
Twitter
Instagram
Youtube

Hier bist Du der Star !

So wie Dir der Artikel gefallen hat, kannst Du jetzt entsprechend Sternchen vergeben.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (21 votes, average: 4,95 out of 5)
Loading...

Bisher keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>