Neue CD von Crusher erscheint am 22. Januar 2016

                                                                           Redemption von CRUSHER

RLR-CD TIPP

Die Melodic-Trash-Formation Crusher wurde Anfang 2002 in Mainz gegründet.
Mit Redemption legen sie nun Ihren neuen Longplayer vor.

RockLiveRadio gibt Euch erste Infos:

Crusher sind für uns keine Unbekannten.
Bereits 2014 konnte sich unser El Lobo beim Rock in Schroth ein überzeugendes erstes Bild von der Band machen und nutzte natürlich die Gelegenheit, die Jungs kennen zu lernen.

Als er die Band nun beim Konzert von Gamma Ray im Aschaffenburger Colos Saal erneut traf, war das neue Album bereits in der Endphase der Produktion und natürlich Gesprächsthema.

Jetzt, kurz vor der Veröffentlichung am 22. Januar 2016 können wir Euch den Eindruck vom Redemption vermitteln.

Aufgenommen wurde das Album 2015 im Moburec Studio bei Mainz von David Buballa (u.a. Powerwolf) und darf getrost als Mischung von modernem Thrash und traditionellem (US) Power Metal bezeichnet werden.

Dem Opener Religion (Is Killing God) welcher von der Band vorab im Internet als Stream bereitgestellt wurde folgt der straighte Trasher Son Of A Pit der in den Strophen an Slayer erinnert, beim Refrain aber etwas auflockert nur um sich in einem Zwischenpart erneut zu entladen.
D.ysfunctional I.dentity D.isorder wiederum ist ein ziemlich düsterer Song, der sich als würdiger Nachfolger von „Dark“ aus dem Album Airfield Tapes zeigt.
The Journey ist dann der Einstieg in eine Thematik, bestehend aus vier Songs, die sich mit dem Buch Tarlot des Sängers Röbins befasst. Zusammengehalten werden diese Songs durch Einspielungen von In- und Outros.
Es folgen Escape und Operation: Rescue wobei letzterer mit dem leichten Stakkato-Gesang in einem etwas moderneren Gewand daherkommt.
Mit A Way Out zeigt die Band Ihre Vielseitigkeit. Als längster Song des Albums fängt er mit einer Akustikstrophe an und gewinnt durch extrem rhythmische weitere Strophen bis er sich schließlich in einem pfeilschnellen Instrumentalteil entläd, bevor der Refrain zum Schluss das Lied stimmig abschließt.
Krönender Abschluss des Longplayers ist der Quasi-Titeltrack des Albums Redeemer der wieder mit einem augenzwinkerndem Text aufwartet und musikalisch eher in die traditionelle Heavy Metal Ecke geht.

Zusammenfassend ein Album, dass sich reinzuhören lohnt!

Die Releaseparty von Redemption findet am 22.01.16 im ATG in Mainz statt.
Mit am Start sind die Kultthrasher von Abadoned.

Hier der Link auf die Homepage: Crusher
und hier der Link auf die Seite bei Facebook: Crusher bei Facebook

Social Media

Wenn Dir der Artikel gefallen hat, würden wir uns über eine Bewertung oder ein "Like" freuen.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 votes, average: 4,33 out of 5)
Loading...

Bisher keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Solve : *
14 + 1 =