Rick Parfitt – Over And Out

Rick Parfitt

Posthume Veröffentlichung seines Debüt-Albums “Over And Out” 23. März 2018

Als am Heiligabend die schreckliche Nachricht bekannt wurde, dass der legendäre Musiker Rick Parfitt verstorben ist, waren die Fans auf der ganzen Welt am Boden zerstört. Einer der beliebtesten und bekanntesten Rockmusiker Großbritanniens war von uns gegangen. Was kaum einer wusste: Rick hatte vor seinem Tod sein erstes Soloalbum nahezu komplett fertiggestellt, während er sich nach einem Herzinfarkt im Juli in einer Erholungsphase befand.

Dieses Album, ergreifender Weise von Rick selbst mit „Over And Out“ betitelt, erscheint am 23. März 2018 bei earMUSIC.

Es enthält 10 brandneue Songs, darunter den Titelsong, der bei Ricks Beerdigung gespielt wurde – ein sehr bewegender Moment für alle Anwesenden. Erschaffen von Rick Parfitt und Produzent Jo Webb, ist „Over And Out“ ein Album voller Tiefe und Leidenschaft und zeigt die weichere Seite von Rick als Autor, Künstler und Performer abseits des Quo Strudels, sowie den reinsten Rock’n’Roll-Sound, der an frühe Status Quo Alben erinnert.

Ungeachtet dessen, dass Rick seine Gitarren und Gesangslinien fertig aufgenommen hat, war eine weitere Aufnahmesession für Februar 2017 geplant. Einige Tracks waren also noch nicht ganz fertig, als Rick starb und die Bitte um Unterstützung, sein Werk fertigzustellen, damit die Welt es hören kann, erreichte Musiker wie Brian May von Queen und Chris Wolstenholme von Muse. Beide standen Rick sehr nahe. Ricks Sohn, Rick Parfitt Jr., war ebenfalls in den kreativen Prozess involviert, ebenso John „Rhino“ Edwards, Alan Lancaster und viele andere. Rick wäre stolz gewesen zu sehen, wie all diejenigen, die an der Fertigstellung seiner Songs für „Over And Out“ beteiligt waren, seine Vision verwirklichen.

Ricks Musik bestand immer aus zwei Elementen – dem rohen Rock’n’Roll-Sound und der großen Leidenschaft für Melodien. „Over And Out“ bietet das Beste aus beiden Welten: Aufgenommen und geschrieben mit der Begeisterung zweier Musiker im Proberaum. Rick und Jo teilten verschiedene Mixe und reflektierten den Klang der Sessions und den puren Geist, der im „Raum“ präsent war.

Zusätzlich wurde das Album auch von dem bekannten Top-Produzenten Ash Howes gemixt, der eine andere Sicht auf die Songs anbietet und somit ein Dilemma offen für Interpretationen schafft: welche Version hätte Rick gewählt? Den vollendeten, großen Klang oder den ursprünglichen Band-Mix, roh und voll musikalischer Ehrlichkeit? Diejenigen, die ihm im Laufe der Jahre nahe standen, würden wahrscheinlich sagen … „beides“.
Deshalb wird das Album in seiner „fertigen“ Form (final gemischt von Ash Howes), aber auch als rohe und pure Version, vor allem für die Fans von Ricks rockigerer Seite und in speziellen Sammlereditionen, erhältlich sein.

Rick Parfitt hat den großen Wunsch verspürt, genau dieses Album zu schreiben. Seine erzwungene Auszeit vom Quo Kreislauf, die für ihn hart zu akzeptieren war, gab ihm allerdings genau die Zeit, um „Over And Out“ zu erschaffen.

„Over And Out“ ist der letzte Bestandteil einer unglaublichen Schaffenskraft und eines unglaublichen Vermächtnisses, welches Rick Parfitt hinterlässt. Ein Zeugnis für sein Talent, seinen gewinnenden Umfang mit Worten, eine unglaubliche Lebensfreude und einen Geist, der nie aufhört. Er wird vermisst werden, aber „Over And Out“ ist eine großartige Möglichkeit, sich an ihn zu erinnern. Von uns gegangen, aber nicht vergessen.

 

Tracklist:

01. Twinkletoes
02. Lonesome Road
03. Over And Out
04. When I Was Fallin In Love
05. Fight For Every Heartbeat
06. Without You
07. Long Distance Love
08. Everybody Knows How To Fly
09. Lock Myself Away
10. Halloween

Text und Bilder von unserem Medienpartner Flying Dolphin Entertainment UG: http://www.fd-entertainment-group.de/

 

Hier bist Du der Star !

So wie Dir der Artikel gefallen hat, kannst Du jetzt entsprechend Sternchen vergeben.

Bisher keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>