Sanctuary – Inception

SANCTUARY verkünden Details von „Inception“!

Century Media Records und der legendäre US Metal Act SANCTUARY haben den 24. Februar 2017 als Veröffentlichungsdatum für „Inception“, das offizielle Prequel zum 1988er Debüt „Refuge Denied“, festgelegt.
„Inception“ beinhaltet als verloren gegoltene Studioaufnahmen aus dem Jahr 1986, die Gitarrist Lenny Rutledge kürzlich fand und die von Zeuss (Queensryche, Hatebreed) wundervoll wiederhergestellt, remixed und remastered wurden.
Schaut euch den ersten Trailer dieser Veröffentlichung hier an: Youtube

Gitarrist Lenny Rutledge kommentiert:
„Ich hab die Originale in meiner Scheune gefunden. Das zweite Stockwerk dieser Scheune ist über unserem aktuellen Aufnahmestudio und ist sehr heruntergekommen und der Witterung ausgesetzt. Im Erdgeschoss haben wir einen Großteil von „The Year the Sun Died“ aufgenommen. Wir haben die Originale in einer unbekannten Kiste in der Scheune gefunden, die voller Wasser und am Verfallen war.“

Zeuss erklärt weiter wie das „Inception“ Album realisiert wurde: „Ich habe eines Tages einen Anruf bekommen und Lenny sagte, er hätte diese Tapes gefunden und hat sie digital umgewandelt.
Ich war in der Gegend und kam vorbei, um sie mir anzusehen. Die Aufnahmen waren immer noch in einem annehmbaren Zustand. Wir waren uns einig, dass wir es so gut wie möglich klingen lassen wollten, ohne dass die ursprüngliche Atmosphäre und die Vorstellung, die die Band damals hatte, verloren geht.
Nach einem Jahr lang Abmischen könnten wir die Originaldemos wiederherstellen. Ich hoffe, jeder genießt diese Aufnahmen so sehr wie ich als ich daran gearbeitet habe, besonders weil ich selbst ein großer Fan bin.“

„Inception“, das im März 1986 („Soldiers of Steel“, „Battle Angels“) in den Traid Studios in Redmond in Washington und von April bis Juli 1986 im Studio One in White Center aufgenommen wurde, bietet solche bis jetzt unveröffentlichte Hightlights wie „Dream of the Incubus“ und „I am Insane“ wie auch mehrere „Refuge Denied“ Klassiker, die vor Eifer und Intensität brennen.

Außer dass es erweitert wurde durch Kunst von Ed Repka, ist „Inception“ bis zum Rand voll von einer Menge seltener Fotos, Flyers, frühere Kunstdesigns, Skizzen und beinhaltet ein detailliertes Begleitheft, das erlaubt, sich tief in die Geschichte von SANCTUARY zu vertiefen.

„Inception“ wird veröffentlicht als Gatefold LP auf 180 Gramm schwarzem und limitiertem farbigem Vinyl und beinhaltet ein ausführliches Booklet in LP-Größe, ein Poster und das Album auf CD als ein zusätzliches Extra.
Außerdem ist es erhältlich als Special Edition CD Digipak und als digitales Album.

Lenny sagt abschließend:
„Ich persönlich wollte, dass die Fans einwandfreie Versionen der Demos zu hören bekommen. Sie hatten eine gewisse Energie, die in den Anfangstagen eingefangen wurde, vielleicht sogar mehr als „Refuge Denied“.
Es ist kein Geheimnis, dass man diese im Internet finden kann, aber die Qualität ist schrecklich. Ich denke, die meisten Leute haben den Eindruck, dass dies die remasterten und neu aufgenommenen Versionen von „Refuge“ sind, aber dies ist alles ein Prequel!“

Mit mehreren Festivals, die für das nächste Jahr bereits gebucht sind, einem neuen Album, das in Arbeit ist und die Veröffentlichung von „Inception“, wird 2017 das Jahr, in dem die Vergangenheit und die Zukunft von SANCTUARY sich vereinigen.
Freut euch auf den nächsten Angriff der Soldaten aus Stahl!

 

Die Tracklist des „Inception“-Albums von SANCTUARY:
1. Dream Of The Incubus
2. Die For My Sins
3. Soldiers Of Steel
4. Death Rider / Third War
5. White Rabbit (Jefferson Airplane cover)
6. Ascension To Destiny
7. Battle Angels
8. I Am Insane
9. Veil Of Disguise

 

SANCTUARY live:
15.06.2017 – 17.06.2017 (DE) ST. GOARSHAUSEN / Rockfels, Loreley
16.06.2017 – 18.06.2017 (FR) CLISSON / Hellfest
12.07.2017 (DE) BALINGEN / Bang Your Head!!!, Messegelände
14.07.2017 – 15.07.2017 (SE) GAVLE / Gefle Metal Festival
24.07.2017 – 28.07.2017 (SV) TOLMIN / Metaldays
27.07.2017 – 29.07.2017 (DE) BRANDE-HOERNERKIRCHEN / Headbangers Open Air

Booking

SANCTUARY online: Facebook  Bandpage

Text und Bild von unserem Medienpartner Century Media Records

English version page 2

Hier bist Du der Star !

So wie Dir der Artikel gefallen hat, kannst Du jetzt entsprechend Sternchen vergeben.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (55 votes, average: 4,73 out of 5)
Loading...

Bisher keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Solve : *
13 + 30 =