Symphonic Metal aus Süddeutschland

Coronatus – The Eminence Of Nature

Das 9. Studioalbum der Symphonic Metal Formation Coronatus setzt ein weiteres Mal auf das Thema Natur und kann somit wiederum als Konzeptalbum angesehen werden, wobei dieses aber wiederholt kein strenges Korsett darstellt, sondern viele verschiedene Aspekte des Themas behandelt.
Es erscheint am 29. November 2019 bei Massacre Records als 2-CD Digipak, limitiertes Box-Set mit exklusivem Inhalt sowie digital als Download & Stream.

Wie bereits auf dem Vorgänger „Secrets Of Nature“ sind auch hier 9 neue Songs vertreten. Schwerpunkte sind dabei das Thema Natur- und Klimaschutz („No Planet B“ & „S.O.P.“) und die Vorliebe des Songwriters & seiner Frau Kristina (Violine) für die Natur des Nordens („The Wilderness Of The North“, „The Place I Love“, „Set Sail To North“, „9000 Years Ago“, Midsommar“).

Zum Thema Natur des Menschen gibt es diesmal 2 Songs: „Echo Of Souls“ behandelt das Thema Seelenwanderung und geht auf eine persönliche Erfahrung von Mats & Kristina zurück. „Human Mania“ behandelt die irrationalen Ängste des Menschen  vor dem Unbekannten.

Alle Lyrics sind diesmal komplett in Englisch gehalten. Alle Songs und Texte stammen wieder von Bandgründer Mats Kurth, mit Ausnahme von „Human Mania“.

Diesen Song hat Mats‘ Sohn Max mit komponiert und wiederholt damit seine Präsenz auf einem Coronatus Album. Musikalisch bleibt man mit „The Eminence Of Nature“ hauptsächlich dem Opulent-Symphonischen treu.

Arrangiert und ausgearbeitet wurden die orchestralen Passagen aufs Neue von Dennis Schwachhofer.

Insgesamt bedienen die Songs viele unterschiedliche musikalische Facetten: Der Opener „No Planet B“ setzt auf Eingängigkeit und Message, „Midsommar“ ist in der Art eines Gute-Laune -Irish-Tunes geschrieben, „Human Mania“ etwas psychedelisch-durchgeknallt und „Set Sail To North“ in der Art von Viking-/Pirate Metal gehalten, um nur einige der musikalischen Spielarten zu nennen.

Der Anteil an männlichen Vocals von Teddy Nadj hat im Vergleich zum Vorgänger nochmals deutlich an Umfang zugenommen. Bei „Midsommar“ hat Teddy sogar die Hauptstimme. Aber auch im Duett mit Mareike bei der Ballade „Echo Of Souls“ ebenso wie bei „Human Mania“ und „9000 Years Ago“ singt Teddy viele Solo-Passagen; von den vielen Chorpassagen ganz zu schweigen.

Die Sopran-Parts wurden nach dem endgültigen Ausscheiden von Carmen Lorch zum ersten Mal von Katharina G. Mann, einer professionell ausgebildeten Sopranistin, eingesungen. Die weibliche Rockstimme übernahm wieder Mareike Makosch.

Die hervorragende Gitarrenarbeit von Gitarrist Jörn Langenfeld (Illuminate, May The Silence Fail, Subconscious) setzt für Coronatus, insbesondere auch durch diverse Soli (z.B. auf „The Place I Love“ und „9000 Years Ago“), ganz neue Akzente und erweitert damit das Klangspektrum der Band erheblich.

Das 9. Album der Symphonic Metal Band CORONATUS wurde produziert von Markus Stock & Mats Kurth und gemischt und gemastert von Markus Stock in der Klangschmiede Studio E, Mellrichstadt.

Tracklist:
CD 1
1. No Planet B
2. Midsommar
3. S.O.P.
4. The Wilderness Of The North
5. Echo Of Souls
6. The Place I Love
7. Human Mania
8. Set Sail To North
9. 9000 Years Ago
CD2
1. No Planet B (Instrumental)
2. Midsommar (Instrumental)
3. S.O.P. (Instrumental)
4. The Wilderness Of The North
5. Echo Of Souls (Instrumental)
6. The Place I Love (Instrumental)
7. Human Mania (Instrumental)
8. Set Sail To North (Instrumental)
9. 9000 Years Ago (Instrumental)
78:15 Minuten

Album Line-Up:
Mareike Makosch – Vocals
Katharina G. Mann – Vocals (Soprano)
Teddy Nadj – Vocals
Kristina Jülich – Violin
Jörn Langenfeld – Guitars
Markus Stock – Bass (Session)
Mats Kurth – Drums
Aktuelles Line-Up:
Mareike Makosch – Vocals
Katharina G. Mann – Vocals (Soprano)
Teddy Nadj – Vocals
Kristina Jülich – Violin
Jörn Langenfeld – Guitars
Bertram Oeler – Bass
Mats Kurth – Drums

RockLiveRadio bedankt sich bei

 

Homepage
Facebook
Spotify

Hier bist Du der Star !

So wie Dir der Artikel gefallen hat, kannst Du jetzt entsprechend Sternchen vergeben.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (22 votes, average: 4,91 out of 5)
Loading...

Bisher keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>